Geistliche Abendmusik in Gießen

Datum/Zeit
Date(s) - 30. Oktober 2022
17:00

Veranstaltungsort
Johannes Kirche Gießen

Kategorien


Ensemble Concerto piccolo

Musikalische Leitung: Christoph Koerber

Liturgie: Pfarrer Dr. Gabriel Brand

In den 30er und 40er Jahren des 17. Jahrhunderts wütete in Dresden mehrmals die Pest und auch die Verheerungen des Dreißigjährigen Krieges gingen an der Residenzstadt nicht vorbei. Die personell einst reich ausgestatte Hofkapelle bestand zeitweise nur noch aus sechs Musikern. Schütz war gezwungen, nur noch für kleine Besetzungen zu komponieren. Seine 1636 herausgegebenen Kleinen Geistlichen Konzerte nannte er „kleine und schlechte Wercklein“ aus „den freyen Künsten widrigen Zeiten“. Das erinnert uns heute an die Musizier-Bedingungen während der Corona-Pandemie. Trotz aller Widrigkeiten vertonte Schütz Texte voller Gottvertrauen und Zuversicht. In unserer Abendmusik wollen wir mit Werken aus den Kleinen Geistlichen Konzerten und Symphoniae sacrae diesen aktuellen Bezügen nachgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert