Markus Wach und Stephan Pussel (Weltmusik – exotisch und perkussiv)

Datum/Zeit
Date(s) - 19. März 2022
17:00

Veranstaltungsort
Kulturkirche St. Thomas Morus

Kategorien


Markus Wach

Markus Wach ist ein in Deutschland lebender Multiinstrumentalist. Der Schwerpunkt seiner musikalischen Arbeit liegt auf den folkloristischen und improvisatorischen Traditionen des Nahen Ostens und Zentralasiens. Er spielt eine Reihe seltener traditioneller Musikinstrumente aus der ganzen Welt mit einem großen Schwerpunkt auf Streichinstrumenten, Streich- und Zupfinstrumenten. Eines seiner Hauptziele ist es, aussterbende Traditionen verschiedener Musikkulturen am Leben zu erhalten und daraus eine einzigartige musikalische Sprache für seine Kompositionen und Improvisationen zu schaffen.

 

Stephan Pussel

Stephan Pussel alias »Puzzle« – geboren in Lauterbach, eroberte in den 90er Jahren als Sänger und Frontmann der Latin-Rock Band »Quasimodo« und der Soul-Funk-Band»Tampoon« die Bühnen des Vogelsberges. Viele Jahre sang er zudem beim A-Capella Ensemble »Jazz hat‘s« aus Lauterbach mit und fiel auch als Darsteller bei Musiktheatern auf. Seine musikalische Vielfalt reicht von handgemachtem Jazz und authentischem Balkan-Folk bis hin zu experimentellem Elektro-Pop und groovigem Soul-Funk.

 

 

Improvisation als unerschöpfliche Quelle der Spiritualität. Aus einer Intuition entsteht sie im Geiste des Augenblicks, geht vorüber und hinterlässt doch Bleibendes, lädt ein zu einer Reise ins Innere und offenbart Persönliches – eine persönliche Auszeit in der Woche für die eigene Seele.

Eintritt: 10 €

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Gießen und den Musikfonds e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.