VaterSohn

Vater und Sohn gestalten 50. Orgelvesper für Orgel und Posaune am zweiten Adventssonntag, den 5.12.2021 um 16 Uhr

Datum/Zeit
Date(s) - 5. Dezember 2021
16:00

Veranstaltungsort
Kulturkirche St. Thomas Morus

Kategorien


Ein doppeltes Orgeljubiläum wartet am zweiten Adventsonntag, den 5.12.2021 um 16 Uhr in der
Kulturkirche. 50 Jahre alt ist die “Königin der Instrumente” dieses Jahr geworden. Die 50.
Orgelvesper in 12 Jahren gestalten Hermann und Martin Wilhelmi und präsentieren Werke für
Orgel und Posaune – ein musikalischer Hochgenuss mit Witz, Charme und Esprit. So stimmen
Vater und Sohn musikalisch auf Weihnachten ein – ein bißchen Bach, ein wenig Samba und eine
Tüte Beethoven!

Anspruchsvolle Werke der Posaunen-Literatur

Auf dem Programm stehen unter anderen drei große Werke für Posaune aus Frühklassik und
Romantik. Die Sätze von Johann Georg Albrechtsberger (1736-1809), Ferdinand David
(1810-1873) und Laundy Gröhndahl (1886-1960) gelten als maßgebliche Referenz und gehören
zum anspruchsvollen Auswahl-Repertoire für Posaune. Martin Wilhelmi studiert aktuell Posaune an
der Hochschule für Musik in Karlsruhe bei Prof. Werner Schrietter und Prof. Brandt Attema.
Hermann Wilhelmi, u.a. Oberstudienrat an der Liebigschule Gießen und Korrepetitor bei den Bad
Hersfelder Festspielen, ergänzt das Programm um adventliche Stücke an der Orgel mit Variationen
zu beliebten Chorälen wie “Tochter Zion”, “Macht hoch die Tür” und “Go tell it on the mountains”
und das stets in der beliebten Kombination aus Klassik, Samba und Swing.

„Kleine aber feine Konzertreihe“

Seit 2009 haben sich die Orgelvespern an der Kulturkirche St. Thomas Morus als “kleine aber
feine” Konzertreihe etabliert, die insbesondere auch neben- und ehrenamtlichen Kirchenmusikern
Gelegenheit zur öffentlichen Aufführung ihres Repertoires bietet. Die 50. Orgelvesper in 12 Jahren
fällt zusammen mit der 50jährigen Orgelweihe. Am 31. Januar 1971 wurde die Orgel des
Orgelbauers Matthias Kreienbrink in der St. Thomas Morus Kirche geweiht. 2014 mit
Unterstützung des Landes Hessen und der Sparkasse Gießen renoviert.
Der Eintritt ist unter 3G-Bedingungen frei. Ein Impf-, Genesenen- oder Testnachweis ist
erforderlich. Anmeldung unter www.kulturkirche-giessen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.