Von Bach bis Piazolla mit Karen Tanaka & Sabine Dreier

Datum/Zeit
Date(s) - 15. Mai 2022
16:00

Kategorien


Am Sonntag, den 15. Mai 2022 um 16 Uhr, treffen sich die Pianistin Karen Tanaka und die Flötistin
Sabine Dreier zu einem Konzert in der klangschönen Gießener Kulturkirche zusammen. Dabei
laden sie das Publikum zu einer musikalischen Reise von Bach bis Piazolla.

Der Tango-Spezialist Astor Piazzolla wurde vor 101 Jahren in Argentinien geboren und ist damit
genau 100 Jahre jünger als der Komponist und Flötist Albert Franz Doppler. Das Duo würdigt
letzteren mit der Interpretation seiner beliebten Fantaisie pastorale hongroise. Mit Johann
Sebastian Bachs Suite in C-Moll eröffnen die beiden Künstlerinnen stimmungsvoll das Konzert.
Impressionistische Klänge von Claude Debussy, Cécile Chaminade und romantische Werke von
Gabriel Fauré, Francis Poulenc und Nicolai Rimsky-Korsakov erweitern die stilistische Bandbreite
über drei Jahrhunderte.

Sabine Dreier verwendet neben der Konzertflöte bei verträumten Stücken auch die tiefen
Instrumente Altflöte und Bassflöte mit ihrer dunklen und warmen Tonfärbung.
Drei Kompositionen von Astor Piazzolla stehen auf dem Programm: „La muerte del ángel“,
„Resurrección del Ángel“ – das bedeutet „Auferstehung des Engels“ – sowie der bekannte
„Libertango“.

Das Konzert findet am Sonntag, den 15. Mai 2022 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas
Morus, Grünberger Straße 80, statt. Der Eintritt kostet 10 €. Eine Anmeldung über die Homepage
unter wwww.kulturkirche-giessen.de wird empfohlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.