Wurzeln und Flügel in Gießen

Datum/Zeit
Date(s) - 24. Juli 2022
11:30

Veranstaltungsort
Kloster Schiffenberg

Kategorien


Duo Mascha Wehrmeyer (Violine)
Julius Schepansky (Akkordeon)

„Ich bin halb Deutscher, halb Jude und lebe in Russland – da gibt es keine Lösung.“ (A. Schnittke) „Max Reger war der letzte Riese in der Musik. Ich bin ohne ihn gar nicht zu denken.“ (P. Hindemith)

Auf der Suche nach Identität: Wer bin ich schon? Wer könnte ich werden? Wo finde ich meine Wurzeln und Halt im Leben? Ohne Zweifel lohnt es sich immer wieder, Antworten auf diese Fragen zu suchen. Es lohnt sich, das für sich zu tun – fast ebenso wichtig ist es aber für uns als Gemeinschaft. Die Werke des Programms berühren dieses Thema. Trotz aller Brüche berufen sich alle Stücke auf Traditionen, wie die der Sonaten- und Suitenform oder die Arbeit mit typischen kompositorischen Mitteln. Die Komponisten beschäftigen sich, so wie jeder von uns, mit diesen Gedanken der Identitätssuche. Und so ist es an uns, als Zuhörer und Interpreten die Suche nach Lösungen nachzu-empfinden, und daraus unsere Gegenwart neu zu interpretieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.